Melden Sie unangemessenen Inhalt

Weinanbau: China vs. Frankreich

{
}


Mit welchem Land verbinden Sie Weinanbau?

Mit Frankreich? Ganz sicher.
Mit Spanien? Höchstwahrscheinlich.
Mit Italien. Vermutlich.

 TAGS:undefinedMit China? Nein? Dann werden wir Sie überraschen, denn laut der Internationalen Organisation für Rebe und Wein (OIV) ist China mit seinen 799.000 Hektar Weinbergen nun nach Spanien zum Land mit der zweitgrößten Weinanbaufläche der Welt geworden und hat somit Frankreich den Rang abgelaufen - zumindest was die Fläche betrifft, denn im Hinblick auf die Weinproduktion liegt Frankreich weiterhin vorne. So wurden im Jahr 2014 in Frankreich Weinbeeren für die Produktion von 46,6 Hektoliter Wein gekeltert, während in China lediglich knapp ein Viertel davon zu köstlichem Rebensaft verarbeitet wurde.

Doch das ist nicht die einzige Neuigkeit, denn China hat sich Frankreich nicht nur was den Anbau betrifft zum Vorbild genommen. Denn auch chinesische Studenten reisen immer öfter nach Bordeaux, Burgund und in die Champagne, um sich dort zu professionellen Sommeliers ausbilden zu lassen. Nach ihrer Rückkehr in die Heimat steht den jungen Weinfachleuten dann die Welt offen, denn der Weinumsatz auf dem Markt, auf dem bereits vor rund 9.000 Jahren Wein gekeltert wurde, hat sich verdoppelt und ist heute so hoch wie nie zuvor. 

Lassen wir unseren Blick nun vom Produzenten zum Konsumenten schweifen, so bemerken wir auch hier eine deutliche Veränderung, denn ein gutes Glas Wein zum Essen oder auch unter Freunden oder im Kreise der Familie ist mittlerweile auch in China zum Trend geworden, obgleich der aktuelle Pro-Kopf-Konsum lediglich bei knapp über einem Liter pro Jahr liegt. Und dabei greifen die Chinesen mit wachsender Begeisterung auf europäischen Sorgenbrecher zurück, wobei Frankreich, Spanien und Deutschland auf der Beliebtheitsskala ganz oben stehen. So kann man sich erklären, dass mittlerweile sogar Wein von Winzergenossenschaften aus den badischen Örtchen Achkarren und Wolfenweiler in Provinzmetropolen fernab der chicken Weinbars Pekings Absatz findet.

Unser Resümee: Obgleich China gerade in den letzten Jahren in der Weinwelt an Bedeutung gewonnen hat, wird es vermutlich noch eine große Anstrengung für den Wirtschaftsriesen darstellen, das Mutterland des Weins zu überholen.

Sie möchten wissen, welcher Wein bei den Chinesen besonders gefragt ist? Rot, fruchtig und keinesfalls so sauer wie der einheimische Rebensaft! Sie erwarten Besuch aus China und haben den Wein betreffend noch keine Entscheidung getroffen? Dann hier unsere Empfehlungen aus dem Land, über welchem noch immer der Leitstern scheint: Garantiert eine Überraschung für Ihre Gäste!

 

 TAGS:Daumen Lirac 2010Daumen Lirac 2010

91 Parker-Punkte für fruchtbetonte Aromenvielfalt!

 

 

 TAGS:Maison Nicolas Perrin Crozes Hermitage 2012Maison Nicolas Perrin Crozes Hermitage 2012

90 Parker-Punkte & 92 Punkte vom Wine-Spectator, ein Muss für jeden Liebhaber von Rebensaft aus der Rhône!

{
}

Verfasse einen Kommentar Weinanbau: China vs. Frankreich

Identifizieren Sie sich bei OboLog, oder erstellen Sie kostenlos einen Blog falls Sie sich noch nicht registriert haben."

User avatar Your name