Melden Sie unangemessenen Inhalt

Warum treibt Bier eigentlich so?

{
}

 TAGS:undefinedWir alle kennen das Problem: Wann immer man ein paar Bier trinkt, besucht man die stillen Örtlichkeiten häufiger auf, als sonst. Neben dem großen Bierdurst, gibt es dafür allerdings gute Gründe.

Der wichtigste davon: Bier treibt die Harnproduktion an, erhöht damit die Menge des produzierten Urins in den Nieren und entwässert somit den Körper. Durch diesen Effekt müssen wir beim Konsum von Bier schneller auf die Toilette als beim Trinken der gleichen Menge Wasser.

Eine weitere Ursache sind die verwendeten Zutaten beim Brauen. Schuld ist nämlich der harntreibende Hopfen. Der Hopfen steuert übrigens auch dem süßen Geschmacks des Malzes entgegen und gibt dem Bier seinen bitteren Beigeschmack.

Als Weintrinker kennen Sie diesen Effekt aber auch ohne Bier. Denn Alkohol selbst regt die Harnproduktion an, weshalb uns nicht nur beim Konsum von Bier häufiger die Blase drückt. Alkohol unterdrückt nämlich das Hormon Hyophyse, welches normalerweise die Harndrüse hemmt.

Zusammen mit dem Hopfen dehydrieren wir beim Trinken von Bier also am meisten. Sie sollten Bier daher immer in Maßen trinken, denn Sie verlieren mehr Flüssigkeit, als Sie zu sich nehmen. Es gibt aber auch einen anderen Trick: Trinken Sie regelmäßig zwischendurch ein Glas Wasser und mischen Sie auch den einen oder anderen Snack dazu.

 TAGS:Ayinger CelebratorAyinger Celebrator

Ayinger Celebrator

 

 

 TAGS:Franziskaner 50clFranziskaner 50cl

Franziskaner 50cl

 

 

{
}

Verfasse einen Kommentar Warum treibt Bier eigentlich so?

Identifizieren Sie sich bei OboLog, oder erstellen Sie kostenlos einen Blog falls Sie sich noch nicht registriert haben."

User avatar Your name