Melden Sie unangemessenen Inhalt

Tokaj: Ein Gruß vom König

 TAGS:undefined
In Tokaj beginnt die Geschichte eines der besten Weine der Welt mit der ältesten dokumentierten Ursprungsbezeichnung.

Im Nordosten Ungarns stehen ausgetrocknete Beeren und Schimmelbefall für Qualität und sorgen für eine höhere Preiskategorie beim Wein. Im Zentrum der gleichnamigen Weinregion steht die alte Stadt Tokaj. 1737 wurde die Region per königlichem Dekret offiziell zur Ursprungsbezeichnung gemacht. Allerdings reichen die Ursprünge bis ins Jahr 1413 zurück, wo die ersten Weinberge aus Disznókó dokumentiert sind. 

Die Region, über die man selten liest, genießt unter Kennern und Historikern den ehrenvollen Titel als "König der Weine und Wein der Könige". Diese Bezeichnung beruft sich allerdings nicht auf alle Weine aus Tokaj, sondern einen ganz spezifischen. Der Tokaj Aszu, ein besonderer Süßwein, den es ausschließlich auf diesem Fleckchen Erde gibt. Ganz allgemein konzentriert sich die Region auf die Herstellung trockener Weißweine sowie edle Süßweine. Zwar findet man auch Rotweine, allerdings unter einem anderen Namen, von Tokaj keine Spur.

Qualitätsstufen derTokajer Weine

Auch die Rebsorten der königlichen Tokaj sind von besonderem Ursprung. In der Weinbereitung sind lediglich die Sorten Furmint und Kövérsz?l? sowie gelber Muskateller, Zenit (Oremus) und Lindenblättriger zum Weinbau genehmigt. Ein Großteil der Süßweine besteht aus Furmint. Zieht man die Weinlese allerdings vor, entsteht ein trockener, leichter Weißwein mit Biss. Perfekt für warmes Wetter oder als Aperitif. Je nach Jahrgang schneiden die Winzer die Furmint mit der Hárslevelü-Sorte. Die Trauben, die unter Tokaj vertrieben werden, gliedert man in drei Qualitätsstufen:

Minöségi borok = Qualitätswein

Sortenreine Weine aus dem Anbaugebiet Tokaj-Hegyalja. Dazu gehören etwa der Tokaji Furmint und der Tokaju Muskotaly

Különleges minöségü borok = Wein besonderer Qualität

Sortenreine Weine aus Tokaj mit weiteren Qualitätsansprüchen wie etwa ein maximaler Hektarertrag von 75 Hektoliter. Die Weinlese findet erst bei sehr bzw. überreifen Trauben statt.

Borkülönlegességek = Weinspezialität

Der König der Könige. Diese Weine basieren ausschließlich auf den Sorten Furmint, Harslevelü und Muskotaly. Nach einer Reifung von mindestens zwei Jahren, kommen die Weine in Flaschen und in die Verkaufsregale.

Tokajer Weingüter

Zu den wichtigsten Weingütern der Region zählen das Château Dereszla mit einer mehr als 500 Jahre alten Geschichte. In der Zeit wanderte der Weinkeller von ungarischen über türkische, österreichische sowie transilvanische Händer bis das Weingut zu einem Château einer französischen Familie wurde. Trotzdem zeigt der Hersteller authentische Züge der Herkunft und Landeskultur. Als Gegenzug der historischen Marke präsentiert sich uns die frisch und jugendliche Marke Béres Sz?l?birtok. Diese bietet uns einen ganz zwangfreien Zugang zum majestätischen Tokaj. Beide Güter beliefern die Welt mit ihren heißbegehrten Kronjuwelen und beweisen uns die Vielseitigkeit der ungarischen Herkunftsbezeichnung. 

Foto: Jerzy Kociatkiewicz

 TAGS:Tokaj Oremus Tokaji Furmint Mandolás Trocken 2015Tokaj Oremus Tokaji Furmint Mandolás Trocken 2015

Tokaj Oremus Tokaji Furmint Mandolás Trocken 2015 ist ein in der Weinregion Tokaj verwurzelter Süßwein, dessen Coupage sich aus Trauben aus dem Jahr 2015 zusammensetzt. 

 

 

 TAGS:Tokaj Oremus Mandolás Dry 2012Tokaj Oremus Mandolás Dry 2012

Tokaj Oremus Mandolás Dry 2012 ist ein Tokaj-Rebensaft des Weinguts Tokaj Oremus, der die Weintrauben, Furmint, des 2012 er Jahrgangs beinhaltet. 

Verfasse einen Kommentar Tokaj: Ein Gruß vom König

Identifizieren Sie sich bei OboLog, oder erstellen Sie kostenlos einen Blog falls Sie sich noch nicht registriert haben."

User avatar Your name