Melden Sie unangemessenen Inhalt

Schottischer Whisky

{
}

 TAGS:Der schottische Whisky oder einfach Scotch (?schottisch?), ist der exklusivste und einzige Whisky, der in Schottland hergestellt wird und für viele der beste Whisky der Welt. Damit ein Whisky schottisch ist, muss er einige Normen und Standarte einhalten, die das Gesetz des schottischen Whiskys des Vereinigten Königreichs von England aus dem Jahr 1990 vorgibt, was wiederum verdeutlicht und der Satzung des gleichen Namens aus dem Jahr 1988 neues Leben schenkt,.

Besagte Satzung legt folgenden Normen und Standarde dieses Destillates fest, damit der in frage kommende Whisky schottisch dominiert wird.

  • Der schottische Whisky muss in einer schottischen Brennerei hergestellt und verarbeitet werden, mit Wasser und gemalzener Gerste. Bei dieser Zubereitung kann man auch andere Arten von Getreide hinzufügen, immer nur dann, wenn sie in der Brenner verarbeitet worden sind.
  • Der schottische Whisky muss bei einem Grad von 94,8 Alkohol pro Fassungsvermogen destilliert werden (so erhält sich der Geschmack der Zutaten mit dem er hergestellt worden ist)
  • Der schottische Whisky muss in Eichenfässern aus Schottland altern, für mindestens 3 Jahre.
  • Dem schottischen Whisky sollte man keine andere Art der Inhaltsstoffe hinzufügen, was kein Wasser oder Kandis ist. (mit Färbstoff)
  • Den schottischen Whisky kann man nicht mit weniger als 40° Alkohol pro Fassungsvermögen abfüllen.

Geschichte des schottischen Whiskys

Man sagt, dass die christlichen Mönche die Destillierung zwischen dem IV. und V. Jahrhundert nach Schottland getragen haben. Die erste dokumentierte Aufzeichnung der Herstellung des schottischen Whiskys datiert aus dem Jahr 1494, auf der Hacienda Rolls, mit einer Produktion von 1500 Flaschen. Im Jahr 1506 besuchte der schottische König Jacobo IV (1488-1513) die Stadt Dundee, wo der König überrascht war, zu erfahren, dass die Barbier dieser Stadt sich der Herstellung des Whiskys widmeten. Seitdem weiß man, dass das Gremium der Barbier in Edinburgh die Beauftragten dafür waren, dieses Getränk mit dem besten Heilwasser herzustellen.

Im Jahr 1644 legte man in Schottland eine Steuer auf die Herstellung des Whiskys, bereits im Jahr 1780 gab es 8 legale Brennereien und mehr als 400 illegale, aber das hielt nicht ewig an, denn das Jahr 1823 strich die Beschränkungen für die Lizenzen der Brennereien wieder, mit dem Erfolg, das die illegalen Brennereien fast verschwanden.

Im Jahr 1831 erlitt der schottische Whisky eine Revolution, bei der ein neuer Prozess genannt Alambic coffey eingeführt wurde, der Verlauf ermöglichte einen besseren und trockeneren Whisky herzustellen, der den schottischen Whisky auf einen Schlag noch berühmter machte und seine Verbreitung in andere europäische Länder möglich machte. Wie uns die Geschichte des schottischen Whiskys erzählt, hat er das Verbot, die Kriege und die Revolutionen, wirtschaftlichen Krisen und den Konjunkturrückgang überlebt. Heute ist er der am meisten vertretende Whisky der Welt mit Präsenz in über 200 Ländern.

Einen schottischen Whisky zu empfehlen ist einer der schwierigsten Aufgaben. Denn außer dem Geschmack gibt es viel Markentreue, im Gegensatz zum Wein, wo man eher variiert. Aber trotzdem empfehlen wir Ihnen, zumindest einmal Ihrem Whisky untreu zu werden und andere zu probieren:

 TAGS:Isle of Jura SuperstitionIsle of Jura Superstition

Isle of Jura Superstition, In der klassischen Linie behält, Isle of Jura Superstition den original Geschmack des Whiskys und er kombiniert ihn meisterhaft mit der Berührung des Holzes in dem er altert. Ein alter Whisky lebendig und trocken.

 

 TAGS:Lagavulin 16 YearsLagavulin 16 Years

Lagavulin 16 Years. Sie lieben ihn oder Sie hassen ihn. Es gibt keinen Mittelweg mit diesem schottischen Whisky, der so anders ist. Anstatt trockener Aromen nach Vanille bietet uns dieser Whisky von Anfang an starke Aromen nach Öl und Salz. Er ist anders als die anderen, und wenn Sie am Ball bleiben, werden Sie am Ende verrückt danach.

 

 TAGS:Macallan 12 Years Fine OakMacallan 12 Years Fine Oak

Macallan 12 Years Fine Oak, Einer der Whiskys der zurzeit am erfolgreichsten ist. Gerösteter Geschmack und Vanille, ein Whisky trocken und sehr angenehmen. Von der Linie der Isle of Jura und etwas billiger.

 

Welchen Whisky haben Sie probiert? Welcher gefällt Ihnen am besten? Sie sind ein Fan von einem bestimmten schottischen Whisky?

{
}

Verfasse einen Kommentar Schottischer Whisky

Identifizieren Sie sich bei OboLog, oder erstellen Sie kostenlos einen Blog falls Sie sich noch nicht registriert haben."

User avatar Your name