Melden Sie unangemessenen Inhalt

Mit Wein eine Alkoholabhängigkeit überwinden?

{
}

 TAGS:undefinedTotale Abstinenz gilt als einziges Heilmittel, um eine Alkoholabhängigkeit zu überwinden. In Ottawa (Kanada) versucht man aber etwas anderes: Ein Obdachlosenheim hat ein Entziehungsprogramm ins Leben gerufen, das Wein zur Suchtbekämpfung einsetzt.

Das Programm, das kürzlich auch die Fachpresse des französischen sciencepost.fr und des BBC auf sich aufmerksam gemacht hat, heißt Managed Alcohol Programm (MAP) und wurde bereits im Jahr 2001 von den zwei NGOs Shepherds of Good Hope und Ottawa Inner City Healthy ins Leben gerufen. Grob gesagt erhalten die 50 Teilnehmer alle 1,5 Stunden 140 ml Weißwein mit dem Ziel, den Akoholkonsum in einer kontrollierten Umgebung zu reduzieren.

„Der Idee nach wollen wir das unkontrollierte Leben der Teilnehmer stabilisieren und alle Konsequenzen, die der Alkohol auf das Leben hat, eliminieren und so die geistige Gesundheit verbessern und den Einfluss des Alkohols auf die körperliche Sucht reduzieren“, beschreibt Dr. Jeff Turnbull, Direktor des Krankenhauses in Ottawa die Idee hinter dem Programm.

Das MAP wurde 2001 in einem Obdachlosenheim gestartet und zog bereits 2010 permanent ins Oaks Center, um Pflege und Behandlung für Menschen zu bieten, die sonst auf der Straße leben. Das Programm ist umstritten und ein Start nicht einfach. Die Organisatoren sind aber überzeugt, dass es der Stadt bereits „Millionen Dollar“ durch die Reduktion von „Notrufen, Krankenhausaufenthalten und Problemen mit der Polizei“ gespart hat.

Dr. Turnbull ist der Meinung, dass in einer idealen Welt ein jeder abstinent sein kann. Nicht immer ist dies aber möglich oder umsetzbar. Das Center bietet trotzdem „Stabilität“ und „Glück mit einem vernünftigen Lebensstandard“.

*Bild: Patrik Nygren

{
}

Verfasse einen Kommentar Mit Wein eine Alkoholabhängigkeit überwinden?

Identifizieren Sie sich bei OboLog, oder erstellen Sie kostenlos einen Blog falls Sie sich noch nicht registriert haben."

User avatar Your name