Melden Sie unangemessenen Inhalt

Hauswein: Auch mal was Gutes

{
}

 TAGS:undefined

Bei dem Begriff Hauswein oder Tafelwein kommen in den Köpfen vieler Weinliebhaber furchtbare Bilder auf in den Köpfen vieler. Zu sauer, zu bitter, zu pelzig - billig. Seinen Ruf verdankt der Hauswein einer Zeit, in der Weingenuss eben noch kein Genuss im heutigen Sinne war. Der Wein gehörte zum Abendessen dazu und jeder sollte ihn sich leisten können. Gute Qualität im Wein hatte damals einfach nicht denselben Stellenwert in der Gesellschaft wie heute. Mit der Zeit stieg der Konsum, Weinliebhaber bildeten sich weiter und entwickelten ihre Geschmacksknospen. Somit stieg auch der Anspruch der Konsumenten an einen Wein. 

Hauswein verbindet man gerade wegen dieser Entwicklung mit schlechter Qualität. Dabei sind diese Tropfen zumindest heute bei weitem nicht mehr so schlecht wie ihr Ruf. Für ein paar Euro erhält man heute ganz passable Weine, die man vielleicht nicht zur Hochzeit serviert. Bei einem spontanen Abendessen jedoch kann so ein Hauswein eine echte Rettung sein. 

Am Ende zählt doch was einem persönlich schmeckt. Eventuell schmeckt Ihnen ein 4€ Blauer Portugieser aus Österreich besser als ein 15€ Tinta Fina aus Spanien. Es gibt nur eine Art das herauszufinden. 

Wo gibt es guten Hauswein?

Guten Hauswein - wobei das "gut" sehr subjektiv zu bewerten ist - gibt es nicht nur im Wirtshaus. Durchstöbern Sie Ihr Weingeschäft, bitten Sie Ihren Weinhändler um Beratung. Keine schiefen Blicke, versprochen! Aber auch Supermärkte rüsten mit günstigen Qualitätsweinen ohne Ursprungsbezeichnung auf. Der Wein, den Sie dort kaufen, hat dabei absolut nichts mit dem Wein im Tetrapak gemein. Eine Überraschung war die Diskonter-Supermarktkette Lidl, die sich in den letzten Jahren einen ansehnlichen Weinkatalog zugelegt hat. Und zu guter letzt finden Sie günstige und qualitativ hochwertige Weine auch bei Online-Shops wie etwa Uvinum, dem größten Marketplace für Weine und Spirituosen in Europa.

Wie lange ist der Wein trinkbar?

Bei 3-4€ sollten Sie sich keine allzu großen Hoffnungen auf die Lagerfähigkeit des Weines machen. Kaufen Sie den Wein zum einfachen Trinkvergnügen mit Freunden, dem Partner oder zum Solo-Genuss. Zwar müssen Sie den Wein nicht sofort nach dem Kauf austrinken, allerdings im Laufe des Jahres nach dem Erntejahr. Ansonsten oxidiert der Wein und verliert an Aromen sowie Geschmack.

 TAGS:Lergenmüller Grauburgunder Trocken 250ml 2015Lergenmüller Grauburgunder Trocken 250ml 2015

Lergenmüller Grauburgunder Trocken 250ml 2015 ist ein Weißwein aus der Ursprungsbezeichnung Pfalz vom Weingut Lergenmüller, dessen Coupage sich aus Trauben aus dem Jahr 2015 zusammensetzt. 

 

 TAGS:Moselland Klostor Liebfraumilch 2016Moselland Klostor Liebfraumilch 2016

Moselland Klostor Liebfraumilch 2016, ein Weißwein aus der Weinregion Nahe, der aus Trauben des Jahrgangs 2016 gekeltert wurde. 

 

 

Foto: WolfBlur

{
}

Verfasse einen Kommentar Hauswein: Auch mal was Gutes

Identifizieren Sie sich bei OboLog, oder erstellen Sie kostenlos einen Blog falls Sie sich noch nicht registriert haben."

User avatar Your name