Melden Sie unangemessenen Inhalt

Geliebter Wein: Getränk, Freund, Therapeut

{
}

 TAGS:undefined

Nein, das ist keine Ausrede, um sich jeden Tag einen unverschämt hinter die Binde zu kippen. Vinotherapie ist nicht die Bacchus-Version von Sigmund Freuds Psychotherapie. 

Schon in der Antike war die heilende Kraft der Traube und des Weins bekannt. Konkret handelt es sich dabei um den in der Traube enthaltenen Wirkstoff, Polyphenol. Der Stoff hemmt unter anderem die Bakterien, die für schlechten Zahnbelag und sogenannten Biofilmen verantwortlich sind. Auf Deutsch: Polyphenol schützt vor Karies. Darüber hinaus stärkt er unser Immunsystem, kurbelt den Stoffwechsel an und fördert die Durchblutung, was widerum zu straffer Haut und Muskulatur führt. Bereits der berühmte griechische Arzt Hippokrates setzte Wein gegen Fieber Augenkrankheiten und Magenbeschwerden ein, aber auch als Schlaf-, Schmerz- und Beruhigungsmittel sowie als Helfer bei Augen. Die Römer schätzten die Wirkung hauptsächlich als Antiseptikum bei Wunden und Hautinfektionen. Aber auch die Ägypter wussten um die magische Kraft es edlen Tropfens und wendeten Wein im Kampf gegen Rheuma und Wunden an. 

Der antike Trend setzte schließlich 1995 in Frankreich ein. Als die Familie Cathiard-Thomas das Potenzial der Traubenkerne erkannte, die bisher einfach nur weggeworfen wurden, gründete sie eine Firma (Caudalie) und stellte Traubenkernprodukte her: Öle, Badesalze, Cremen und Pasten - eben alles, was dazu gehört. Es dauerte nicht mehr lange, bis die Vinotherapie auch in Deutschland, später in Österreich, Einzug hielt. 

In Spas und Wellness-Hotels werden ganz unterschiedliche Therapien angeboten, jede mit einem anderen Ziel. So gönnt man sich beispielsweise ein Traubenkernpeeling, um alte Hautschuppen zu lösen und die Haut zu straffen. Oder man lässt sich mit Traubenkernöl massieren, was der Haut viel Feuchtigkeit spendet und wieder zur Straffung der Hautzellen beiträgt. Wer möchte findet auch die Möglichkeit, in Wein zu baden. Manche Weine sollen dabei eher beruhigend wirken, andere wiederum sollen Geist und Körper anregen. Die günstige Version für zu Hause findet man in Badesalzen mit Traubenkernextrakten in diversen Drogeriegeschäften. 

Zwar lasst sich eine medizinische oder therapeutische Wirkung wissenschaftlich nicht nachweisen. Aber zumindest entspannen Sie einmal wieder so richtig bei einer Traubenkernöl-Massage oder einem Weinbad.

Bis dahin gönnen Sie sich doch ein Glas aus unserem Katalog. Denn schon Hippokrates sagte: "Der Wein ist ein Ding, in wunderbarer Weise für den Menschen geeignet, vorausgesetzt, dass er - bei guter und schlechter Gesundheit - sinnvoll und in rechtem Maße verwandt wird, übereinstimmend mit der Verfassung der einzelnen Person."

 

 TAGS:Abadia Retuerta Rivola 2009Abadia Retuerta Rivola 2009

Abadia Retuerta Rivola 2009 ist eine feine Komposition aus mediterranem Flair und Exotik. Vielseitig, dicht, zugleich weich und mit langanhaltenden Aromen untermalt.

 

 

 TAGS:Pruno 2013Pruno 2013

Pruno 2013: Ein aus den Ribera del Duero-Weinbergen stammender und von Finca Villacreces kreierter Rotwein, dessen feiner Geschmack auf die Verwendung der Trauben Tempranillo und Cabernet Sauvignon des Erntejahrgangs 2013 zurückzuführen ist. 

{
}

Verfasse einen Kommentar Geliebter Wein: Getränk, Freund, Therapeut

Identifizieren Sie sich bei OboLog, oder erstellen Sie kostenlos einen Blog falls Sie sich noch nicht registriert haben."

User avatar Your name