Melden Sie unangemessenen Inhalt

Die Qualität der österreichischen Weine I

{
}

 TAGS:undefined

DAC ist die Abkürzung der lateinischen Bezeichnung für gebietstypische Qualitätsweine aus Österreich, "Districtus Austriae Controllatus". Vorbild für diese Marke waren die bereits renommierten Herkunftsbezeichnungen "DO (Denominación de Origen) Rioja" in Spanien oder die Bordeaux in Frankreich.

Im Konkreten bedeutet das Folgendes: Der Winzer baut Reben an, für die sich sein Weingarten am besten eignet. Dabei spielen Boden- und Klimaverhältnisse für die Sorten eine wesentliche Rolle. Beispielsweise ist die Grüne Veltliner-Traube eine typische Traube für Niederösterreich, wenn sie auch als wichtigste Rebsorte des Landes gehandhabt wird, quasi Nationalgut. Haben Sie nun eine Flasche Grüner Veltliner mit Ursprungsbezeichnung Steiermark, kann der Wein durchaus von guter Qualität sein. Der Wein ist allerdings kein DAC, denn diese Sorte ist nicht typisch für die Region Steiermark.

Wie die Bezeichnung schon sagt, gilt dieses Siegel für alle Weinregionen in allen neun Bundesländern. Die wichtigsten davon sind allerdings Niederösterreich, Burgenland, Steiermark und Wien mit insgesamt 9 spezifischen Weinbaugebieten. Auch diese Angabe muss auf dem Flaschenetikett sichtbar sein.  Lesen Sie auf dem Etikett etwa "Weinviertel DAC", wissen Sie also, dass Sie einen typischen Weinviertler Qualitätswein vor sich haben. 

Winzer dürfen zwar schon andere Rebsorten und Weine als für ihre Region typisch herstellen, nur fallen diese Produkte nicht mehr unter die Dachmarke DAC, sondern erhalten eine eigene Kategorisierung. 

Das offizielle Weingesetz in Österreich unterscheidet ganz allgemein zwischen "Weinen ohne geografische Angabe" und "Weinen mit geografischer Angabe". Letztere teilt sich wieder in zwei Gruppen: "Wein mit geschützter geografischer Angabe", wozu der Landwein zählt, und "Weine mit geschützter Ursprungsbezeichnung", deren genaue Definition durch die EU festgelegt ist. Unter diese Kategorie fallen alle Qualitätsweine, sprich DAC- und Prädikatsweine. Prädikatsweine unterscheiden sich zusätzlich durch ihre unterschiedlichen Reife- und Lesearten. Mehr Details erfahren Sie in unserem zweiten Teil Die Qualität der österreichischen Weine II

 

 TAGS:Esterházy Leithaberg Dac Chardonnay 2013Esterházy Leithaberg Dac Chardonnay 2013

Esterházy Leithaberg Dac Chardonnay 2013: Der Chardonnay von Esterhazy ist eine mineralische Explosion - »Made on Leithaberg« Kalk und Schiefer! Der 2013er ist fast ausverkauft - der neue Jahrgang kommt im September!

 

 TAGS:Kopfensteiner Weinberg Dac Reserve 2011Kopfensteiner Weinberg Dac Reserve 2011

Kopfensteiner Weinberg Dac Reserve 2011  ist ein Rotwein mit Ursprungsbezeichnung Wagram aus dem Weinkeller Kopfensteiner, der aus Trauben des Jahrgangs 2011 gekeltert wurde. 

 

 TAGS:Kopfensteiner Saybritz Dac Reserve 2011Kopfensteiner Saybritz Dac Reserve 2011

Kopfensteiner Saybritz Dac Reserve 2011 ist ein Rotwein mit Ursprungsbezeichnung Wagram aus dem Weinkeller Kopfensteiner, der aus Trauben des Jahrgangs 2011 gekeltert wurde.

{
}

Verfasse einen Kommentar Die Qualität der österreichischen Weine I

Identifizieren Sie sich bei OboLog, oder erstellen Sie kostenlos einen Blog falls Sie sich noch nicht registriert haben."

User avatar Your name