Melden Sie unangemessenen Inhalt

Die Glasform und ihr Einfluss auf den Weingeschmack

 TAGS:undefined

Weinliebhaber wissen, dass es unterschiedliche Gläser für die verschiedenen Weinsorten gibt. Die richtige Form bringt die besten Eigenschaften eines Weins zur Geltung. Studien gehen allerdings so weit und behaupten, dass die Glasform den Geschmack sogar beeinflussen oder verändern kann. 

Eine Gruppe japanischer Wissenschaftler hat den Ethanol-Dampf im Weinglas durch ein Kamerasystem der Tokyo Medical and Dental University analysiert. Genauer hat man bei dem Versuch eine in oxidiertem Alkohol imprägnierte Masche verwendet, die Alkohole von niedrigem Molekulargewicht in Aldehyde und Hydrogen-Peroxide verwandelt. Auf diese Masche wendete man ebenso Peroxide und Luminol an. Diese Masche über ein Glas Wein gelegt ruft eine chemische Reaktion hervor. So ändert der Wein unter anderem seine Farbe. Die Kamera nimmt die Veränderungen auf und analysiert diese anschließend.

Die japanischen Wissenschaftler sind zu folgendem Schluss gekommen: Abhängig von der Form des Glases sowie der Temperatur des Weins entstehen verschiedene Bilder. Verschiedene Bilder bedeutet auch unterschiedliche Geschmäcker. Probieren Sie bei einer Weinverkostung denselben Wein aus verschiedenen Gläsern, nehmen Sie das Getränk auch unterschiedlich wahr. Denn die Bouquets und somit auch die gustativen Werte kommen dadurch völlig verschieden zur Geltung.  

Studienleiter Kohji Mitsubayashi meint, dass die ausströmende Alkoholkonzentration bei 13° C in der Glasmitte geringer als am Rand ist. Diese Konzentration kommt also in Form eines Ringes, was für eine Weinverkostung - sowohl geruchlicha ls auch geschmacklich - von Vorteil ist. Denn somit bleibt die Nase von Ethanol ungestört. 

Bei hohen Temperaturen dagegen und bei Gläsern mit verschiedener Form (kurze gerade Gläser, Martini-Gläser, usw.) verschwindet dieses Muster und der Wein verliert augenblicklich seine charakteristischen Eigenschaften. Das beweist, dass das Design der Gläser beim Weingenuss eine entscheidende Funktion einnimmt. Darüber hinaus hilft diese Studie enorm, Weingläser auf wissenschaftlicher Basis zu perfektionieren. 

 TAGS:Vega Sicilia Valbuena 5º Año 2006Vega Sicilia Valbuena 5º Año 2006

Vega Sicilia Valbuena 5º Año 2006 ist ein auf dem Weingut Bodegas Vega Sicilia in der Weinregion Ribera del Duero verwurzelter Rotwein aus 2006-er Weinbeeren der Sorten Tempranillo und Malbec. Robert Parker Punktzahl: 91 und Peñín Punktzahl: 95 

 

 TAGS:El Molar 2013El Molar 2013

El Molar 2013: Ein aus den Jumilla-Weinbergen stammender und von Propiedad Vitícola Casa Castillo kreierter Rotwein, der die Traubensorten Garnacha des Jahrgangs 2013 enthält. Robert Parker beschrieb die Weine dieser Region als einige der "besten in Südostspanien". 

 

Verfasse einen Kommentar Die Glasform und ihr Einfluss auf den Weingeschmack

Identifizieren Sie sich bei OboLog, oder erstellen Sie kostenlos einen Blog falls Sie sich noch nicht registriert haben."

User avatar Your name