Melden Sie unangemessenen Inhalt

Der Klimawandel und sein Einfluss auf die Weinproduktion 2017

{
}

 TAGS:undefined

Laut einem Bericht der internationalen Organisation für Rebe und Wein (OIV) war der Weinertrag des letzten Jahres zum ersten Mal wieder so gering wie in den 60er Jahren. Obwohl der Weinkonsum in den diversen Bevölkerungsgruppen steigt, nimmt die Produktion ab. Im letzten Jahr wurde ein Rückgang von 8% auf 246,7 Millionen Hektoliter verzeichnet.

Einer der Hauptgründe laut OIV für den Rückgang der Produktion ist der Klimawandel. Denn durch diesen entstehen sehr warme Herbstmonate, denen später als in den früheren Jahrzehnten frostige Temperaturen folgen. Diese Veränderungen haben sowohl auf die Welt als auch auf die Natur negative Auswirkungen.

Da jedoch genug Lesegut auf Lager ist, führt das noch nicht zu einem Rückgang des Verbrauchs (allein in Frankreich sind 154 Millionen Hektoliter eingelagert). Darüber hinaus bedingt die aktuelle Situation aufgrund der gut laufenden Exporte keinen Preisanstieg. Laut den Experten der OIV könnten sich die Preise einiger günstiger Weine in Zukunft etwas erhöhen. Bei Qualitätsweinen hingegen bleiben die Preise voraussichtlich bestehen.

Der Klimawandel betrifft hauptsächlich Länder wie Italien, Frankreich und Spanien. Das hat der letzte Jahrgang gezeigt, der dem Zeitplan voraus war und eine geringere Produktion hinterlassen hat: 35,7 Millionen Hektoliter an Wein und Most waren das Ergebnis in Spanien.

Trotzdem tut sich in der Welt des Weins in jeder Hinsicht etwas. Der Weintourismus und die Exporte verzeichnen wie angekündigt einen Anstieg.

Aufgrund der Generaldirektion Landwirtschaft (GD Agri) der Europäischen Kommission liegen genauere Daten über diese geringe Produktion vor. Gemäß den Prognosen betrug die 2017/18 erwartete Weinproduktion nur 145,1 Millionen Hektoliter, was einem Rückgang von 14,4% und mehr als 24 Millionen weniger Wein als in der letzten Saison entspricht.

 TAGS:Varvaglione 12 E Mezzo Primitivo del Salento 2015Varvaglione 12 E Mezzo Primitivo del Salento 2015

Varvaglione 12 E Mezzo Primitivo del Salento 2015: Dieser Rotwein aus Salento zeigt Biss, Reife und unglaublichen Trinkspaß. Lassen Sie sich den 12e Mezzo Primitivo del Salento auf keinen Fall entgehen. 

 

 TAGS:Feudo Arancio Nero D'Avola 2015Feudo Arancio Nero D'Avola 2015

Feudo Arancio Nero D'Avola 2015 ist ein sortenreiner Rotwein. Seine Herstellung basiert auf der heimischen Rebsorte Nero d'Avola, die sich heute auf fast allen sizilianischen Weinbergen wiederfindet. 

{
}

Verfasse einen Kommentar Der Klimawandel und sein Einfluss auf die Weinproduktion 2017

Identifizieren Sie sich bei OboLog, oder erstellen Sie kostenlos einen Blog falls Sie sich noch nicht registriert haben."

User avatar Your name