Melden Sie unangemessenen Inhalt

Der Jerez (sherry) und der Pedro Ximenez

{
}

 TAGS:Pedro Ximenez und Palomino Fino sind Traubensorten die den Charakter der Regionen Cordoba und Andalusien in Spanien definieren, bzw. in deren jeweils warmen und trockenen Erde die bekanntesten Weine des Landes produziert werden, der Jerez und der Pedro Ximenez. Im XVI Jahrhundert, noch bevor die Welt von Rioja oder Ribera del Duero gehört hatte -zwei der berühmtesten Ursprungsbezeichnungen - waren diese 2 Getränkebereits ein Exportationserfolg mit England als wichtigstes Ziel.

Es war genau die Hochzeit von Catalina de Aragon, die Erstgeborene der katholischen Könige, mit Prinz Arturo von England, die den Handel dieser Produkte außerhalb der Grenzen gesteigert hat. Viel später im XIX Jahrhundert stellte der Wein 40% des Weinimports von der Insel dar.

Wegen Unkenntnis wurden der Jerez und Pedro Ximenez für gewöhnlich verwechselt, aufgrund ihrer identischen Farben und Herkunft aus nah gelegenen Gegenden. Trotzdem sind die Unterschiede zwischen den beiden nicht gerade gering. Das Erste ist ein trockener Aperitifwein, hergestellt aus der Traube Palomino Fino. Der Zweite dagegen ist ein süßer Wein hergestellt aus der Sorte Pedro Ximenez, ideal für den Nachtisch. Die Gemeinsamkeit zwischen den Getränken ist die Erde, denn für den Anbau braucht es viel Sonne und wenig Wasser. Weiterhin sind in beiden Fällen die Produkte verstärkt, das heißt, man gibt Alkohol aus Wein nach der Gärung hinzu und im Nachhinein füllt man das Flüssige in Eichenfässer für die Reifung im Solera Verfahren.

Einmal im Weinkeller stehen die Fässer in Pyramidenform bereit, immer der älteste ganz unten und der neuste oben. Für die Abfüllung nimmt der Kellermeister (Meister der Trauben) eine Portion von jedem Fass. Zum Schluss werden die Fässer mit jüngerem Wein aufgefüllt. Auf diese Weise halten sich der Jerez und der Pedro Ximenez immer frisch. So lang ist die Zeit, in der er ruhen kann, das der Pedro Ximénez z.B., den es noch mitEtikette aus dem Erntejahr 1924 auf dem Markt gibt, sehr geschätzt wird.

Der Wein Jerez immer trocken hergestellt aus der Sorte der Palomino Fino Traube, hat seinen Namen vom Dorf Jerez de la Frontera im Süden von Spanien, in Andalusien. Generell produzieren die Weinkeller, im Besitz von großen Firmen, das Getränk in dieser Stadt oder in 2 Dörfern in der Nähe, Sanlucar de Barrameda oder Puerto de Santa Maria.

Auf der Suche nach Erhöhung des Images wurde die Herstellung des Jerez in den letzten Jahren eingegrenzt auf nur eine Serie. Unter anderem wurde die Menge des Weins die jeder Weinkeller jährlich verkaufen kann eingeschränkt. Der Verkauf des Weins vom Fass ist verboten, die Einbeziehung des Jahrgangs auf dem Etikett für Premium Weine ist erlaubt.

{
}

Kommentare Der Jerez (sherry) und der Pedro Ximenez

Zu Spanien gehört der sherry, wie das Bier zu Deutschland. Toller Blog!!!
Konstantin	Klein Konstantin Klein 01/08/2012 um 14:12

Verfasse einen Kommentar Der Jerez (sherry) und der Pedro Ximenez

Identifizieren Sie sich bei OboLog, oder erstellen Sie kostenlos einen Blog falls Sie sich noch nicht registriert haben."

User avatar Your name