Melden Sie unangemessenen Inhalt

Das deutsche Bier

{
}

 TAGS:Obwohl in Deutschland diverse international bekannte alkoholische Getränke produziert werden, wie Weine oder Schnäpse, kann man das Bier ohne Zweifel als das Nationalgetränk bezeichnen. Nicht umsonst nimmt das Land den dritten Platz auf dem Podium der am meisten Bier trinkenden Länder in Europa ein, mit mehr als 130 L pro Person und pro Jahr.

Dieses Getränk, Produkt der Fermentierung in Stärkewasser stammend aus den Körnern der Gerste und anderen Getreidearten, häufig aromatisiert mit Hopfen (aromatische Pflanze, die trotz der Mischung ihre bittere Eigenschaft beibehält), hat sich auf lange Sicht in der Geschichte geändert, die in den deutschen Regionen bis ins VI Jahrhundert nach Chr. zurückgeht, mit typischer Begleitung von vielen Gerichten der traditionellen Küche. Außerdem spielt das Bier eine große Rolle, wie zum Beispiel beim klassischen Oktoberfest in München, wo man Hunderte von Folklore Spektakeln feiert und Wettbewerbe, um die Öffnung der Fässer veranstaltet, einer der Höhepunkte der Veranstaltung.

 TAGS:In Deutschland kann man mehr als 5.000 verschiedene Bier Vielfalten finden, ohne die mit zu zählen, die in handwerklichen Betrieben hergestellt werden. Die Vielfalten sind sehr berühmt bei fast der gesamten Bevölkerung, auch wenn es einige Klassen gibt, die sich gegenüber den anderen wegen ihrer internationalen Bekanntheit und ihrem weitverbreitetem Konsum, hervorheben.

Deutsche Bierarten

  • Das Altbier hat einen bitteren Geschmack wegen der Anwesenheit von Hopfen in seiner Herstellung und einen Alkoholgehalt von 4,8°. Sehr beliebt in Düsseldorf und in Nordrhein.
  • Das Bockbier, dessen Name aus der deutschen Stadt Einbeck stammt, hat einen erhöhten Alkoholwert, von 6,25° und es gibt Subvielfalten von klarer, braunerr und dunkler Farbe.
  • Im Ort Bamberg wird eine Klasse, die Rauchbier genannt wird hergestellt, mit einem erstaunlich rauchigem Geschmack, dank dem Trocknen des Mais im Feuer, mit dem es hergestellt wird.
  • Das Dunkel oder Münchner ist von dunkler Farbe und typisch für die Regionen von Böhmen und Bayern. Es hat einen milden Geschmack und einen Alkoholgehalt von 5°.
  • Das Helle ist eine Vielfalt von Pale Lager von einer klaren Farbe, auch typisch für Bayern, mit einem Alkoholwert von 4,5° bis 6°.
  • Das Kölsch ist ein Bier, das man am besten in Köln kennt, hergestellt mit Hefe auf hohen Temperaturen und von heller gelber Farbe, mit einem Alkoholwert von 4,8°.
  • Einer der bekanntesten, das Pilsener stammt aus der Stadt Pilsen in Böhmen. Es ist typischerweise hell und man trinkt es vor allem in den nördlichen Regionen des Landes, mit einem Alkoholwert von 4° bis 5°.
  • Im östlichen Deutschland findet man häufiger das Schwarzbier (Schwarzbier), mit niedriger Fermentierung und starkem Geschmack mit einem Alkoholwert von 4,8° bis 5!
  • Das Weizenbier stellt man grundsätzlich im Süden her, es hat einen charakteristischen fruchtigen Geschmack mit einer Tiefe von Gewürzen mit 5° Alkohol.

Die Liste kann noch mit weniger bekannten Tausenden von Vielfalten weitergeführt werden. Etwas erstaunliches, was man beachten sollte ist, dass in 1516 das Reinheitsgebot in Kraft trat, die die erlaubten Zutaten für die Herstellung des Bieres auf 4 einschränkte: Gerste, Hopfen, Hefe und Wasser.

Trinken wir ein paar Biere aus Deutschland? Wir empfehlen euch ein paar Biere:

 TAGS:Damm Inedit 75clDamm Inedit 75cl

Damm Inedit 75cl

 

 

 TAGS:PacificoPacifico

Pacifico

{
}

Das deutsche Bier's Fotoalbum

2 about 2

Fotos von Das deutsche Bier sehen

{
}

Verfasse einen Kommentar Das deutsche Bier

Identifizieren Sie sich bei OboLog, oder erstellen Sie kostenlos einen Blog falls Sie sich noch nicht registriert haben."

User avatar Your name