Melden Sie unangemessenen Inhalt

Champagner für Weihnachten

{
}

 TAGS:undefinedWeihnachten und Neujahr stehen vor der Haustür und wie jedes Jahr stellt sich eine wichtige Frage: Welchen Champagner soll ich kaufen?

Möchten Sie einen wenig bekannten Champagner oder einen der großen Marken? Vielleicht möchten Sie aber auch etwas ganz anderes?

Champagner, Tipps und Tricks:

Um einmal anzufangen: Den einen Champagner gibt es nicht.

  • Champagner ohne Jahrgang, Non Vintage (NV) oder Brut Sans Année (BSA). Solche Champagner sind eine Cuvée aus verschiedenen Rebsorten. Auch verschiedene Jahrgänge und Reserve-Weine werden vermischt. Das Ziel ist, in jedem Jahr einen gleichen Stil beizubehalten.

Wichtig: Champagner ohne Jahrgang sind die häufigste Art bei großen Namen. Mein Tipp ist daher, auch einmal etwas anderes zu versuchen. Vielleicht einen Sekt eines kleinen Winzers, der mit eigener Persönlichkeit, Qualität und Preis sehr interessant sein kann.

  • Champagner mit Jahrgang: Jahrgangs-Champagner stammen aus Weinen desselben Jahrgangs. Sie stellen den besonderen Charakter und die Qualität eines Jahrgangs dar. Sie sind immer teuer, aber nicht unbedingt die Besten.

Mein Tipp: Ein Jahrgangs-Champgagner ist häufig gut, wenn es sich um einen Cuvée handelt oder er von einem kleinen Produzenten stammt. Die Preise sind aber sehr unterschiedlich. Es gibt übrigens auch „falsche“ Jahrgangs-Champgagner, die lediglich das Produktionsjahr anzeigen.

  • Champagner Blanc-de-Blancs: Ein etwas seltsamer Name. Denn Blanc-de-Blancs sind nicht weißer als andere Champagner. Sie heißen so, weil sie aus 100 Prozent Chardonnay hergestellt werden. Es sind elegante Champagner, rund und voller Finesse.

Allerdings sind Blanc-de-Blancs genau deshalb auch sehr teuer. Einige kleinere Häuser verbringen aber wahre Wunder zu kleinen Preisen.

  • Champagner Blanc-de-Noirs: Diese Champagner werden aus roten Trauben wie Pinot Noir und Pinot Meunier hergestellt. Der Traubensaft selbst bleibt weiß, denn die Farbe sitzt in der Schale. Es sind leistungsfähige Champagner, weinig und voller Persönlichkeit. Häufig sind die Blanc-de-Noirs aber auch teurer als der Durchschnitt. Es sind vor allem Gourmet-Champagner.
  • Rosé Champagner: Rosé Champagner sind häufig Cuveetierungen aus Weiß- und Rotweinen. Die roten Trauben werden dabei „ausgeblutet“, sodass die Trauben beim zerdrücken Ihre Farbe aus der Schale abgeben. Rosé Champagner trinkt man am besten als Aperitif oder zum Dessert mit roten Früchten.

Dies ist natürlich nur eine Auswahl von Champagner-Arten. Es gibt viele weitere Unterschiede. Die schnellste und wichtigste Einstufung ist aber die Süße.

Die Einstufung:

  • Brut Nature: Mein Liebling, im Fachhandel auch als Non Dosé oder Zéro Dosage zu finden. Der Zuckergehalt liegt bei weniger als 3g/l.
  • Extra Brut: Der Zuckergehalt liegt zwischen 0 und 6 g/l.
  • Brut: Hier liegt der Zuckergehalt bei unter 12 g/l.

Es gibt auch hier noch weitere Abstufungen, aber Brut Nature, Extra Brut und Brut kommen am häufigsten vor.

Nun, wo Sie wissen, welche Auswahl es gibt, fällt Ihnen die Wahl zu Weihnachten bestimmt einfacher. Werfen Sie beim Einkaufen einfach einen Blick auf das Etikett. Bevorzugen Sie am besten immer einen RM (Récoltant Manipulant). Das sind Champagner von einem Weinberg und haben häufig ihre eigenen Jahrgänge. Auch NM (Négociant Manipulant) oder große Champagner-Häuser sind empfehlenswert. Sie haben sich auf die Entwicklung und Vermarktung ihrer Weine spezialisiert. Die Mehrheit dieser Häuser hat keine eigenen Weinberge. Stattdessen werden die Trauben von lokalen Produzenten zugekauft.

Ein kleiner Tipp am Ende: Ich habe gerne Champagner zum Essen. Aber nicht alle Champagner sind gleich. Wie bei Weinen sind einige nicht komplex genug für ein weihnachtliches Festmahl. Sie sind eher etwas für das Dessert oder als Aperitif. Ein guter Champagner muss aber nicht teuer sein - nur anders. 

 

 TAGS:Sektmanufaktur Schloss Vaux Schloss Vaux Rosé Brut 2011Sektmanufaktur Schloss Vaux Schloss Vaux Rosé Brut 2011

Sektmanufaktur Schloss Vaux Schloss Vaux Rosé Brut 2011: Traditionelle Handwerkskunst und eine kompromisslose Sektbereitung: Das ist das Ziel von Schloss Vaux. 

 

 TAGS:Fürst Von Bismarck Cuvée Trocken 1875Fürst Von Bismarck Cuvée Trocken 1875

Fürst Von Bismarck Cuvée Trocken 1875 ist ein Schaumwein mit Ursprungsbezeichnung Württemberg aus dem Weinkeller Fürst Von Bismarck, der aus Trauben des Jahrgangs 1875 gekeltert wurde. 

 

 TAGS:Wein- Und Sektgut Barth Barth Pinot Rosé Brut B.a.Wein- Und Sektgut Barth Barth Pinot Rosé Brut B.a.

Wein- Und Sektgut Barth Barth Pinot Rosé Brut B.a.: Ein ausgezeichneter Rheingau-Schaumwein. Der Wein- Und Sektgut Barth Barth Pinot Rosé Brut B.a. hat einen Alkoholgehalt von 12.5% Vol. 

{
}

Verfasse einen Kommentar Champagner für Weihnachten

Identifizieren Sie sich bei OboLog, oder erstellen Sie kostenlos einen Blog falls Sie sich noch nicht registriert haben."

User avatar Your name